MARIENSTRAße 11

Im Sommer 2021 führten wir als Zusammenschluss junger Künstler*innen zum erneuten Mal eine Hausbemalung im öffentlichen Raum der Stadt Aalen durch, welche sich dem Thema des aktuell gefährdeten Umgangs zwischen Mensch und Natur widmete. Daraufhin wurde weiterführend eine Landschaft, bestehend aus regionalen vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten auf die Fassade der Marienstraße 11 projiziert. Der bevorstehende Abriss des Gebäudes, sowie der persönliche Eingriff der Kunstschaffenden an den Gemäuern, nutzen wir als optische Metapher, um auf den Verlust der zweifelhaft kostbaren und bedrohten Pflanzen aufmerksam zu machen.

Das Projekt würde gefördert von:

Mit freundlicher Unterstützung von: